In einer idealen Seilschaft sind Kletterer und Sicherer in etwa gleich schwer. Dies ist in der Praxis natürlich häufig nicht der Fall. Bei Gewichtsunterschieden bis etwa  20% gibt die folgende Tabelle Hinweise, wie dennoch sicher geklettert werden kann.

Seilschaften, bei denen der Kletterer mehr als 20% schwerer als der Sicherer ist, müssen sehr erfahren und aufeinander eingespielt sein. Im umgekehrten Fall, typisch für Erwachsener sichert Kind, muß der Erwachsene sich bewußt sein, dass er sein Kind nur sehr hart sichern kann; es sollte also nur so geklettert werden, dass keine langen Sturzstrecken auftreten; und der Erwachsene muß bei einem Sturz aktiv nach „vorn oben abfedern“.

Alle  in der Tabelle erwähnten Geräte und Hilfsmittel (Tube mit 2 Bremsstufen, Click-Up Sicherungshalbautomat und Gewichtssäcke) sind in der Kletterhalle vorhanden.